Rundreise Kambodscha Klassisch

14 Tage / 13 Nächte
buchbar bis: 31.10.20
Private Rundreise


Preis / Person
ab
1682,-




Highlights:


Siem Reap, Battambang, Phnom Penh und Umgebungen
TonleSap See
Tempel Beng Mealea, Koh Ker, Phnom Banan und Banteay Chhmar




  TAG 1: ANKUNFT IN SIEM REAP


Nach Ihrer Ankunft in Siem Reap und den Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrem Tourguide am Internationalen Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel chauffiert. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung in Siem Reap.




  TAG 2: SIEM REAP – ROLOUS TEMPELGRUPPE – TONLE SAP (F)


Nach Ihrem Frühstück unternehmen Sie Ihre ersten Tempelbesichtigungen mit den pre -angkorianischen Tempeln der Roluos Gruppe: Lolei, Preah Ko, Bakong. Es existieren noch einige weitere kleinere Tempel in diesem Gebiet, die aber touristisch nicht erschlossen sind. Ihre heutige Tour führt Sie anschließend zur sehenswerten Flora und Fauna des Tonle Sap Sees, wo Sie in einem traditionellen einheimischen Longtail Boot nach Kompong Phluk fahren. Diese Gemeinde besteht aus drei Dörfern, die als Schwimmende Dörfer (Floating Villages), aber auch als auf Stelzen gebaute Häuser bekannt sind. Circa ein halbes Jahr sind diese Dörfer nur per Boot zu erreichen (August/September bis Februar). Sie fahren zudem mit einem kleinen Boot durch die Mangrovenwälder und können ein einzigartiges Ökosystem kennenlernen.

Nach der Rückkehr nach Siem Reap Zeit zur freien Verfügung. Schlendern Sie auf eigene Faust über die Nachtmärkte der kleinen Stadt. Vergessen Sie dabei aber nicht das Feilschen, falls Sie Souvenirs kaufen wollen.

Übernachtung in Siem Reap.




  TAG 3: SIEM REAP – BANTEAY SREI – PHARE CIRCUS (F)


Am Morgen brechen Sie nach Ihrem Frühstück auf zum ca. 40 km entfernt liegenden Tempel Bantrey Srei, erbaut im Jahr 967, auf. Dieser reich verzierte Tempel ist dem Hindugott Shiva geweiht und gilt mit seinen roten Sandsteinornamenten als eine der schönsten Tempelanlagen Kambodschas. Auf dem Weg besuchen Sie das Landminen Museum von Aki Ra und eine lokale Palmzucker Produktion.

Auf dem Rückweg wird der Mitte des 12. Jahrhundert errichtete Tempel Banteay Samre besucht, der während der Regierungszeit von König Suryarvaman II erbaut wurde. Ihr Tourguide bringt Sie anschließend zu einigen Tempeln des 10. Jahrhunderts: Eastern Mebon, Pre Rup und Prasat Kravan. Am Abend besuchen Sie die Artistenshow des Phare Circus, der jeden Abend eine Vorstellung in Siem Reap gibt. Die Show startet um 20.00 Uhr und Einlass auf das Gelände ist ab 19:10 Uhr.

Übernachtung in Siem Reap.




  TAG 4: SIEM REAP – ANGKOR WAT TEMPELANLAGEN (F)


Am Vormittag besichtigen gemeinsam mit Ihrem Guide per Remork (Tuk Tuk) die Tempel der alten Königsstadt Angkor Thom, die letzte Hauptstadt des Großen Khmer- Reiches unter der Herrschaft von Jayavarman VII. Die Stadt ist umringt von einer 8 Meter hohen Mauer, die auf jeder Seite 4 km lang ist und ein perfektes Quadrat bildet. Sie betreten das Gebiet durch das eindrucksvolle Südtor, einem Steintor in das 4 gigantische Gesichter sowie Elefanten eingemeißelt sind. Auf jeder Seite befinden sich 54 Götter oder Dämonen welche die heilige Naga- Schlange halten. Von hier aus gelangen Sie zum Bayon-Tempel, welcher genau in der Mitte der Stadt liegt. Eine Besonderheit dieses Monuments sind die 54 Türme, die die 54 Provinzen des Großen Khmer- Reichs repräsentieren. Jeder Turm hat vier Gesichter. Von hier aus fahren Sie zum Bayon- Tempel, der genau in der Mitte der Stadt liegt. Eine Besonderheit dieses Monuments aus dem 12. Jahrhundert sind die 54 Türme mit jeweils 4 Gesichtern, die die 54 Provinzen des Grossen Khmer- Reichs repräsentieren.

Ihr Weg führt anschließend weiter zur Terrasse der Elefanten gleich neben der Terrasse des Leprakönigs. Weiter geht Ihre Besichtigungsfahrt zu Tempeln des 11. Jahrhunderts: Baphuon, Phimeanakas. Nachdem Sie die Bäume des Dschungeltempels Ta Prohm fotografiert haben, der durch den Film Tomb Raider mit Angelina Jolie als Drehkulisse bekannt wurde, erkunden Sie Angkor Wat. Im frühen 12. Jahrhundert unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, der Heimat der Götter darstellen. Ein Meisterstück der Khmer- Architektur und wahrscheinlich der fantastischste Tempel- Komplex der Welt mit unglaublichem Ausmaß. Innerhalb des Tempels finden Sie wunderschön gestaltete Wände und Schnitzereien, welche die hinduistische Mythologie darstellen. Weiterhin ist Angkor für seine fast 2000 eingemeißelten Apsaras “himmlische Tänzerinnen” bekannt, welche im gesamten Tempel zu sehen sind und dabei keine der anderen gleicht. Ihre Tempelbesichtigungen enden mit einem Sonnenuntergang über den Tempeln von Angkor Wat.

Danach fahren Sie in Ihrem Tuk Tuk zurück nach Siem Reap. Jeweils 2 Personen fahren in einem Tuk Tuk, wobei in einem Tuk Tuk Ihr Guide mitfährt.

Übernachtung in Siem Reap.




  TAG 5: SIEM REAP – BENG MEALEA – KOH KER – SIEM REAP (F)


Heute starten Sie zu nach Ihrem Frühstück zu einem Ausflug in einem offenen Jeep zu dem Dschungeltempel Beng Mealea, der in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts errichtet wurde. Beng Mealea spricht Besucher an, die gerne überwucherte Tempelbauten in eins amer Umgebung erkunden. Nur das Zirpen der Vögel ist hier zu hören, die sich Botschaften von Baum zu Baum zurufen. Beng Mealea ist ein weitestgehend unrestaurierter Tempel im Angkor-Wat- Stil, liegt ca. 40 km östlich der Haupttempelgruppe.

Danach fahren Sie weiter nach Koh Ker, das in früheren Zeiten als Lingapura (Stadt der Lingas) oder Chok Gargyar (Stadt des Glanzes) für wenige Jahre die Hauptstadt des Khmer Reiches gewesen war. Auf einem Areal von über 80 Quadratkilometer wurden 180 Monumente entdeckt, wovon viele im Wald versteckt liegen. Das dünn besiedelte Gebiet wurde von den Roten Khmer stark vermint, aber die Tempel können heutzutage alle besichtigt werden. Durch die abgeschiedene Lage wurden die hinduistischen Bauten, die meist um das Jahr 928 unter der Regierungszeit von König Jayavarman IV errichtet wurden, in späteren Jahren nicht mit buddhistischen Elementen verändert. Jayavarman IV. selbst war ein glühender Verehrer von Shiva, was Inschriften und zahlreiche Heiligtümer in dem Gebiet belegen. Während sich spätere Khmer- Könige- die nicht mehr in Koh Ker residierten und die Hauptstadt zurück nach Angkor verlegten - dem Buddhismus zuwandten und entsprechende Änderungen an den Tempeln vornehmen ließen, blieb Koh Ker dank der abgeschiedenen Lage weitgehend von diesen Eingriffen verschont.

Rückkehr nach Siem Reap im Lauf des Nachmittags. Es können jeweils 3 Personen in einem Jeep fahren.

Übernachtung in Siem Reap.




  TAG 6: SIEM REAP – A DAY IN A LIFE TOUR – BEGEGNUNGEN IN EINEM KHMER DORF (F,M)


Ein Tag Leben in einem Dorf:
Erleben Sie einen Tag in einem kleinen Khmer Dorf außerhalb Siem Reaps. Treffen Sie die freundlichen Familien und erleben Sie zusammen mit ihnen das tägliche Leben im Dorf.

Programm:
Abfahrt vom Hotel zum Dorf Kompheim. Nach Ankunft Fahrt mit dem Ochsenkarren durch das Dorf. Sie können Ihre Lenkkünste hier auch selbst ausprobieren. Anschließend treffen Sie Ihre Gastfamilie, mit der Sie heute “arbeiten” werden. Je nach Saison kann das Anpflanzung oder Ernte von Reise oder Gemüse sein, helfen beim Füttern der Tiere etc. Anschließend besuchen Sie eine weitere Familie, mit der Sie ihr heutiges Mittagessen zusammen zubereiten (Prahat Chien, Khmer Hühnchen Curry, frische Früchte). Nach dem Mittagessen ein Spaziergang durch das Dorf mit Besuch der HUSK Community Schule. Vorstellung des ‘bottle building’ projects”.

Am Nachmittag Rückfahrt nach Siem Reap zu Ihrem Hotel.
Abholung am Hotel: 8.00 h
Rueckkehr zum Hotel: ca. 15.00 h

Übernachtung in Siem Reap.




  TAG 7: SIEM REAP (F)


Der Phnom Kulen liegt ca. 60 km nördlich von Stadt Siem Reap und gilt als heiliger Berg Kambodschas. Er hat auch eine große symbolische Bedeutung für die Kambodschaner als Geburtsstätte des alten Khmer- Reiches, denn es war am Phnom Kulen, wo König Jayavarma II die Unabhängigkeit vom Königreich Java im Jahr 804 proklamierte.

Jayavarman II initiiert den Königskult, einen Linga Kult, als er den ehemaligen Vasallenstaat von Java loslöste. Ob dies tatsächlich "Java" oder "Lava" (ein altes Lao Reich) gewesen war, ist umstritten, aber auch die Legende, dass Jayavarman II früher als Geisel in Java gehalten wurde. Während der Angkor- Ära wurde das Relief als Mahendraparvata (der Berg des großenIndra) bekannt.

Ihr Tourguide wird Sie begleiten und Ihnen das spezielle Wissen über den Wald und die Tierwelt Kambodschas vermitteln, zudem begleitet Sie ein Ranger des Umweltministerium (MoE) sowie ein Guide aus einem der lokalen Dörfer, der die Umgebung bestens kennt. Sie warten an der MoE Station im Dorf Preah Angthom. Abfahrt und Endpunkt ist an der gleichen Stelle in Preah Angthom.

Es gibt 2 Wege durch den grünen Wald: Eine kurze Strecke mit ca. 6 km Wandern (hierfür benötigen Sie bis zu 3 Stunden) und der lange Wanderpfad mit 10km bis zu 4 Stunden. Wandern Sie durch den immergrünen Wald, vorbei an großen Felsbrocken, einer Fledermaushöhle und klaren Flüssen .....nicht zu vergessen die lokale Tierwelt, die Sie mit Glück sehen können: Silberlanguren, Makaken , Schwarze Riesenhörnchen, diverse Eichhörnchenarten, Hornvögel und viele andere Vogelarten, Reptilien, Amphibien und 4 Insekten. Die lokalen Führer oder Ranger werden bei jeder Möglichkeit stoppen, um Ihnen die Flora & Fauna näher zu bringen.

Während der Mittagspause können Sie im klaren Flusswasser schwimmen gehen und Ihr Mittagessen als Picknick genießen.

Die Wege sind breit genug, um zu wandern und es ist sauber. Einige Stellen wurden und werden nicht von umfallenden Bäumen gesäubert. Wir empfehlen Ihnen Wanderschuhe oder trittfeste Schuhe bei diesem Ausflug in die Natur. An einigen felsigen Stellen wurden zudem Holztreppen errichtet. Einige kleine Bereiche können in der Regenzeit rutschig sein.

Übernachtung in Siem Reap.




  TAG 8: SIEM REAP - BATAMBANG (F)


Überlandtransfer nach Battambang Auf dem Weg besuchen Sie den Banteay Chhmar Tempel. Banteay Chhmar liegt ca. 2 ½ Fahrstunden von Siem Reap entfernt. Kunstkenner schwärmen von einer der eindrucksvollsten Tempelanlagen des alten Khmer- Reiches. Banteay Chhmar („Zitadelle der Katzen“) wurde unter Jayavarman VII (1181 –1220) errichtet. Die einzelnen Gebäude und ehemals mächtigen Mauern sind weitgehend verfallen. Zudem wurden ganze Mauerstücke gestohlen. Die gesamte Tempelanlage erinnert mit ihren Vier-Gesichter-Türmen und den Flachreliefs an Angkor Thom und den Bayon. Die Reliefs von Banteay Chhmar zeigen u.a. die Seeschlacht gegen die Cham.

Einmalig und unbedingt sehenswert sind die vielarmigen Darstellungen von Lokeshvara (Avalokiteshvara).

Danach geht es weiter nach Battambang.

Übernachtung in Battambang.




  TAG 9: BATTAMBANG (F)


In traditionellen Tuk Tuks können wir die Füße hochlegen und uns die Stadt mit der wohl schönsten kolonialen Architektur in Kambodscha ganz gemütlich anschauen. Wir besuchen die Wat Aik Phnom- Pagode und den gleichnamigen Tempel, fahren entlang von Reisfeldern und Obstgärten und kommen bei unseren Dorfbesuchen mit den freundlichen Einheimischen in Kontakt. Hier sehen wir wie Reispapier, Prahoc (eine traditionelle Fischpaste), Grolan (Klebereis) und andere Khmer- Spezialitäten hergestellt werden.

Am Nachmittag Besuch des Wat Banan. Genießen Sie den Ausblick vom Phnom Sampeou mit diversen Höhlen. Einige dieser Höhlen waren Schauplatz der Killing Fields der Roten Khmer in Battambang. Heute befindet sich hier eine Gedenkstätte für die hier hingerichteten Menschen.

Weiterfahrt zu einer nahegelegenen Fledermaushöhle. Genießen Sie eine frische Kokosnuss oder Getränk Ihrer Wahl (auf eigene Kosten) während zur Dämmerung tausende von Fledermäusen als Schwarm die Höhle verlassen und in Formation fliegen. Ein wahrlich spektakulärer Anblick.

Übernachtung in Battambang.




  TAG 10: BATTAMBANG - PHNOM PENH (F)


Heute verlassen Sie Battambang und fahren via Pursat und Kampong Chhnang nach Phnom Penh. Unterwegs können Sie in Kampong Chhhnang kleine lokale Töpfereien sehen. Alle hier hergestellten Waren werden auch auf den Märkten von Siem Reap, Phnom Penh und vielen weiteren Orten verkauft.

Desweiteren besuchen sie die Stupas von Oudong in Kandal. Im Lauf des Nachmittags erreichen Sie dann die quirlige kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh. Nach dem Check In in Ihrem Hotel haben Sie Freizeit.

Übernachtung in Phnom Penh.




  TAG 11: PHNOM PENH (F)


Am Vormittag Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Tempels Wat Phnom, des Königspalastes, der Silberpagode und des Nationalmuseums. Am Vormittag beginnen Sie Ihre Stadtführung mit dem Besuch des Wat Phnom, ein künstlicher Hügel, auf dem sich eine Pagode befindet. Die Legende besagt, dass die Stadt nach Frau Penh benannt wurde, die Buddha Statuen im Fluss fand. Um dies zu feiern erbaute sie diese Pagode.

Danach erkunden Sie den Königspalast. Dieser Palast stammt aus dem Jahre 1866 und ist der letzte Palast, der während der französischen Kolonialzeit gebaut wurde. Derselbe Komplex beherbergt die Silberpagode, benannt nach den über 5.000 schweren Silberplatten, die den Fußboden zieren. Ihr ursprünglicher Name ist Wat Prakeo, was “Tempel des Smaragdbuddha“ bedeutet. In diesem Tempel sehen Sie eine Sammlung von Buddhas in Gold, Silber, Kristall und Bronze.

Nur wenige Gehminuten entfernt liegt das Nationalmuseum, das von George Groslier und Mitarbeitern der Ecole des Arts Cambodgiens entworfen wurde. Das Museum beherbergt die weltführende Sammlung von antiken archäologischen, religiösen und künstlerischen Artefakten aus dem 4. bis 13. Jahrhundert. Über 5.000 Ausstellungsstücke zeigen den kulturellen Reichtum des Königreichs. Zudem ist der Dachstuhl die Heimat einer Fledermauskolonie.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend eine ca. einstündige Bootstour mit Ausblick auf das Leben entlang der Mekong Promenade. Sie werden rechtzeitig für Ihre Bootstour abgeholt.

Übernachtung in Phnom Penh.




  TAG 12: PHNOM PENH (F)


Heute erleben Sie in ein dunkles Kapitel der kambodschanischen Geschichte ein. Besichtigen Sie Tuol Sleng, das berüchtigte Gefängnis, in dem tausende Regimegegner der Khmer Rouge gefoltert wurden sowie die „Killing Fields“ von Choeng Ek. Ungefähr 17km außerhalb von Phnom Penh liegt Choeung Ek, das zwischen 1975 und 1979 traurige Berühmtheit als eines von 400 Killing Fields in Kambodscha erlangt hat. Der ursprüngliche chinesische Friedhof wurde als Hinrichtungsstätte von Tausenden von Kambodschanern und auch Ausländern von den Roten Khmer benutzt. Viele der hier Hingerichteten wurden zuvor in Toul Sleng, das auch als S21 bekannt ist, gefoltert. Vor 1975 war dieser Ort eine Schule gewesen und beherbergt heute das Genocide Museum. Nach dem Erkunden der neueren Geschichte des Landes unternehmen Sie eine ca. 2 bis 3 stündige Cyclo Tour. Sie haben dadurch die Gelegenheit Phnom Penh aus einer anderen Perspektive kennenzulernen und eines der alten Verkehrsmittel Südostasien zu benutzen. Ihr Cyclofahr tritt dabei kräftig in die Pedale. In jeder Fahrradrikscha sitzt immer nur ein Gast. Ein Stopp führt Sie zum Phsar Thmey, bekannter als Central Market, mit seinem einzigartigen Kolonialstilgebäude und seiner Kuppel aus dem Jahr 1937. Das Art Décor Gebäude wurde aufwendig von der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich vor wenigen Jahren komplett renoviert. Die vier Flügel des Bauwerks symbolisieren den Chaktomouk (die 4 Flüsse). Hier können Sie in das quirlige Marktleben eintauchen.

Übernachtung in Phnom Penh.




  TAG 13: PHNOM PENH – TAKEO – PHNOM PENH (F)


Nachdem Ihrem Frühstück brechen Sie mit Ihrem Guide zu einem Ausflug nach Takeo auf und besuchen unterwegs Tonle Bati, Ta Prohm, Phnom Chiso, Angkor Borei und Phnom Da. Takeo wird oft als „die Wiege der kambodschanischen Zivilisation" bezeichnet und enthält mehrere wichtige Pre- Angkorianische- Tempelanlagen. Der Tonle Bati ist ein kleiner See entlang der Nationalstraße 2, etwa 35 km südlich von Phnom Penh. Er ist ein beliebtes Wochenendziel für die lokale Bevölkerung und erfreut sich auch Beliebtheit bei Anglern.

Ta Prohm ist ein Tempel von König Jayavarman VII (der von 1181 bis 1201 regierte), welcher auf dem Gelände eines Khmer- Heiligtum aus dem 6. Jahrhundert erbaut. Eine Stele hier stammt aus dem Jahr 1574 und im Inneren des Nordtores befindet sich eine Statue des Hindu- Gottes Preah Noreay. Ein gleichnamiger Tempel befindet sich bei Siem Reap, welchen Sie einige Tage zuvor besichtigt hatten.

Angkor Borei ist ein Vishnu- Denkmal aus dem 6. Jahrhundert von König Laterit Rudravarm, einem Herrscher der Funans, die hier einst geherrscht hatten (1. bis 6. Jahrhundert). Angkor Borei ist eines der wenigen verbleibenden Standorten mit Spuren des Königreichs Funan (ein Königreich, das von Indien beeinflusst, sich einst von Myanmar, dem ehemaligen Burma, bis nach Indonesien ausdehnte). Phnom Da ist ein Hügel südlich von Angkor Borei mit vier künstlichen Höhlen, die als Heiligtümer genutzt werden, und auf der Spitze des Hügels befindet sich ein Quadrat - Laterit- Turm.

Nach Ihrem Ausflug kehren Sie mit vielen neuen Eindrücken nach Phnom Penh zurück.

Übernachtung in Phnom Penh.




  TAG 14: PHNOM PENH – ABSCHIED (F)


Heute heißt es Abschied nehmen von dem faszinierenden Land Kambodscha, dem Kingdom of Wonder. Sie haben Freizeit bis Sie Ihr Fahrer zum Flughafen bringt. Transfer zum Internationalen Flughafen von Phnom Penh.


Unterbringung

Stadt Standard Superior Deluxe
Siem Reap La Niche d’Angkor Boutique/ Deluxe Room Saem Siem Reap/ Superior Room Viroth’s Hotel/ Deluxe City
Battambang Classy Hotel/Superior Room Bambu Hotel/Standard Room Maison Watkor/ Frangipane Room
Phom Penh Cardamom Hotel/Superior Room Villa Langka/Superior Room La Rose Suite Junior Suite



Leistungen

Inkludiert Exkludiert
DeutschsprachigeReiseleitung (nachVerfügbarkeit) Internationale Flugtickets/- steuern
Alle Mahlzeitengemäß Tourverlauf Visagebühren
Alle Transporte in privaten klimatisierten Fahrzeugen Reisekostenversicherung
Alle Besichtigungen gemäß Tourverlauf inklusive Eintrittsgeldern Getränke während der Mahlzeiten
Unterbringung in o.g. Hotels oder ähnlich inklusive Frühstück Trinkgelder, persönliche Ausgaben und sonstige Mahlzeiten
Lokale Steuern und Gebühren Galadinner und Hochsaisonzuschläge
Early Check In & Late Check out



Raten

Pax Standard Superior Deluxe
1 Pax in SGL 3.090 3366 4498
2 Pax 1.682 1.833 2.437
3 - 6 Pax 1.429 1.580 2.184
7+ 1.114 1.265 1.870
SGL SUP 278 404 931

Code: CMRT016G

 

Anfrage

 

 


 

 

 

KONTAKT INFO

BAL-Tours GmbH
Im Gewerbegebiet 22
D-76359 Marxzell

+49 (0) 72 48 / 93 20 94

info(at)bal-tours.de

 

Traumhafte Stände, pulsierende Metropolen, beeindruckende Sehenswürdigkeiten und viele fröhlich lachende Menschen, das ist Asien. Erleben Sie auf Ihrer individuell gestalteten asienreise, Freude und Erholung pur.

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Pfaffenrot (Zentrale)
Montag bis Freitag:
von 09:00 bis 19:00 Uhr

Samstag:
von 09:00 bis 14:00 Uhr

 

Für Ihren Reiseschutz empfehlen wir ...

LifeCard Travel Assistance Rundreise

 

BILDQUELLEN

Bilder: Fotolia / GIATA / Kessler
www.pixabay.com
Hotel-Sterne = Landeskategorie

     

 

Ekomi Seal Rundreise International Air Transport Association Rundreise Tripwunder Banner Rundreisen

 

Anfrage · Impressum · Über Uns · Kontakt · AGB ·
Haftungsausschluss · Datenschutzerklärung ·

 

 

Bal-Tours GmbH © 2017. Alle Rechte vorbehalten