Thailand

 

REISEHINWEISE THAILAND

Klima

Das Klima in Thailand wird vor allem durch den Monsun bestimmt. Es herrschen in großen Teilen des Landes tropische Verhältnisse, was Thailand zum optimalen Reiseziel macht. In Thailand können grob drei Jahreszeiten festgelegt werden.

Die Zwischenzeit:

von November bis Februar oder März ist durch kühleres Klima geprägt. Kühl ist allerdings relativ, da abgesehen von nördlicheren Regionen die Temperaturen immer noch bei 26 – 30° C liegen. Damit ist diese Jahreszeit vor allem um Bangkok und im Süden optimal für einen Thailand Urlaub geeignet.

Die Sommerzeit:

von März bis Ende Mai, in der es in ganz Thailand sehr heiß wird. Besonders Reisen nach Bangkok und Nordthailand können in dieser Zeit bei schwülen 40° C beschwerlich werden. Die höheren Bergregionen und Badeorte an der Küste hingegen sind zum Teil in dieser Periode angenehme Reiseziele.

Die Regenzeit:

von Anfang Juni bis Ende Oktober ist von Region zu Region verschieden. Der Monsunregen in der Andamanensee (Phuket, Krabi, Khao Lak, etc.) hält meist von September bis November an. Im Golf von Siam (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao) hingegen setzen die Regefälle erst im Oktober ein und halten bis Dezember an. Das Einsetzen der Regenzeit im Norden ist meist Ende Juni. Für alle Gebiete gilt jedoch, dass der Regen meist gegen Nachmittag heftig einsetzt und dann für ein bis zwei Stunden sehr stark ist. Danach klart es meist wieder auf. Besonders für Naturliebhaber ist die Regenzeit für eine Reise nach Thailand besonders zu empfehlen, da die Vegetation am üppigsten ist und alles in sattem grün leuchtet.

Beste Reisezeit: Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao:
Januar bis Oktober Phuket, Krabi, Khao Lak, Koh Lanta, Koh Phi Phi, etc.:
November bis April

Chiang Mai, Chiang Rai und Nordthailand:
November bis April

Bangkok und Zentralthailand:
November bis April

Sprache

Die Amtssprache ist thailändisch. Englisch ist weit verbreitet, vor allem in touristischen Gebieten Thailands.

 

Zeitverschiebung

In ganz Thailand MEZ + 6 Stunden
Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied jeweils eine Stunde weniger

 

Reiseapotheke

Vergessen Sie nicht, eine kleinere oder größere Reiseapotheke mitzunehmen (wenigstens Medikamente gegen Durchfall, Fieber und Schmerzen sowie Verbandstoff, Pflaster und Wunddesinfektion), damit Sie für kleinere Notfälle gerüstet sind. Nicht vergessen: Medikamente, die der Reisende ständig einnehmen muss! Wenn Sie spezielle Fragen zur Reiseapotheke haben, wenden Sie sich am besten an eine Apotheke mit reisemedizinisch qualifizierten Mitarbeitern.

 

Empfohlener Impfschutz

Bei Direktflug aus Europa werden keine Impfungen vorgeschrieben.

Bei einem vorherigen Zwischenaufenthalt (innerhalb der letzten 6 Tage vor Einreise) in einem der aufgeführten Länder (Gelbfieber-Endemiegebiete) wird bei Einreise eine gültige Gelbfieber-Impfbescheinigung verlangt (ausgenommen Kinder unter 1 Jahr).

Generell zu empfehlen sind die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A und Polio. Welche Impfungen letztendlich vorzunehmen sind, ist abhängig vom aktuellen Infektionsrisiko vor Ort, von der Art und Dauer der geplanten Reise, vom Gesundheitszustand, sowie dem eventuell noch vorhandenen Impfschutz des Reisenden. Da im Einzelfall unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich immer, rechtzeitig (etwa 4 bis 6 Wochen) vor der Reise eine persönliche Reise-Gesundheits-Beratung bei einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt oder Apotheker in Anspruch zu nehmen.

 

Währung

Thailändischer Bath (THB)
1 Euro entspricht ungefähr 40 THB

Aufgrund des besseren Wechselkurses sollte Bargeld erst in Thailand getauscht werden. Wechselstuben, Hotels und Banken tauschen Euro und Dollar gerne für Sie. Kreditkarten werden teilweise in Hotels, Bars, Restaurants und Geschäften akzeptiert. Fast überall sind auch Geldautomaten zu finden, an denen sich unkompliziert Bargeld abheben lässt.

 

Trinkgeld

In einfachen Lokalen ist Trinkgeld nicht üblich, wie überall aber natürlich gern gesehen. In Hotels und besseren Restaurants sind 10% angemessen. Auch Taxifahrer und Hotelpersonal freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit für besondere Dienstleistungen. Ungefähr 20 THB pro Gepäckstück bzw. alle 2-3 Tage für das Zimmermädchen sind angemessen.

 

Essen

Das thailändische Essen ist sehr schmackhaft, in dem im Laufe der Jahrhunderte chinesische, indische und europäische Einflüsse zu einer typisch thailändischen Landesküche verschmalzen sind. Die vier Grundgeschmacksrichtungen sind süß, sauer, salzig und scharf, was sich vor allem in der Wahl der Gewürze widerspiegelt. In Thailand ist vor allem Reis Grundnahrungsmittel und wird in Kombination mit frischem Gemüse, Fleisch, Fisch und verschiedenen Gewürzen in unzähligen Varianten zubereitet. Auch verschiedene Nudel (vor allem Reis- und Glasnudeln) werden in den unterschiedlichen Speisen gerne verarbeitet. Salate, Suppen und Rohkostgerichte runden das vielseitige Angebot an thailändischen Gerichten ab. Weltberühmt ist Thailand vor allem durch die oft scharfen Thai Currys (Kaeng) geworden. Besonders bekannt ist das Kaeng Kiau Wan Gai, ein grünes Thai Curry mit Hünchenfleisch und Aubergine, das leicht süßlich abgeschmeckt wird. Ebenfalls nicht entgehen lassen sollten Sie sich Pad Thai Nudel, ein beliebtes Gericht aus einer Mischung von Kohlrabi, gestampften Erdnüssen, frischem Schnittlauch und Limonen. weitere beiliebte Zutaten in der thailändischen Küche sind unter anderem Ingwer, Koriander, Zitronengras, Meeresfrüchte und verschiedene Sprossen.

Bei Ihrem Thailandbesuch werden Sie feststellen, dass es fast überall kleine Garküchen gibt, die Ihnen die leckeren Köstlichkeiten preisgünstig und frisch zubereiten. Egal ob Ihr Wunschgericht gegrillt, gekocht, gebraten oder roh sein soll. Um eventuelle Magenverstimmungen vorzubeugen sollten Sie auch in Thailand die Regel beachten nur gut gegarte Speisen zu essen oder bei Früchten diese zu schälen. Dann steht auch Ihrem kulinarischen Urlaubsvergnügen nichts mehr im Weg.

 

Mobil vor Ort

In Thailand können bequem Mietwägen gebucht werden. Gerade im Norden des Landes bietet es sich an ein Fahrzeug zu mieten und die verschiedenen Orte auf eigene Faust zu erkunden. Auch das System der öffentlichen Verkehrsmittel ist in Thailand gut ausgebaut. Es gibt regelmäßige Bus- und Zugverbindungen durch das Land und in den Städten wie etwa Bangkok, sowie Fähren die die vielen Inseln untereinander verbinden. Auf kurzen Strecken werden auch gerne Autorikschas (TUk Tuks) benutzt. Sie sind sehr preiswert und schlängeln sich geschickt durch dichte Staus. Allerdings sollte man beachten, dass es Einschränkungen bei Fahrkomfort und Sicherheit gegenüber einem normalen Auto gibt.

 

Auslandskrankenversicherung

Für die private Auslandsreise empfehlen wir Ihnen, grundsätzlich eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen. Auch in Ländern mit Sozialversicherungsabkommen sind für bestimmte Leistungen zum Teil erhebliche Eigenanteile zu zahlen. Hinzu kommt, dass die Kosten für einen krankheits- oder unfallbedingten Rücktransport nach Deutschland nur durch eine private Auslandsreise-Krankenversicherung abgedeckt werden. Von der gesetzlichen Krankenversicherung werden Rückführungskosten nicht erstattet. Die Auslandskrankenversicherung sollte nach Möglichkeit Beistandsleistungen beinhalten. Dies bedeutet, dass Sie im Krankheitsfall über eine Notrufnummer administrative und bei Bedarf auch ärztliche Unterstützung durch die Krankenversicherung erhalten.

 

Einreisebestimmung

Bei Aufenthalten in Thailand von einer Dauer bis 30 Tagen ist für deutsche Staatsangehörige kein Visum erforderlich. Voraussetzung dafür ist neben einem gültigen Reisepass, dessen verbleibende Gültigkeitsdauer bei Einreise mindestens sechs Monate betragen muss, ein bestätigtes Weiter- oder Rückreiseticket. Diese Aufenthaltsberechtigung kann nicht verlängert werden. Der deutsche Kinderausweis wird in Thailand nur theoretisch anerkannt. Die Einreise von Kindern ist nur mit einem eigenen Reisepass ohne Probleme möglich. Sind Kinder im Pass der Eltern eingetragen, können Probleme bei der Einreise auftreten.

Alleinreisende Minderjährige müssen eine offizielle Zustimmungserklärung des oder der Sorgeberechtigten mit sich führen.

Deutsche, die beabsichtigen, sich länger als 30 Tage in Thailand aufzuhalten, benötigen vor der Einreise eines von einer thailändischen Auslandsvertretung ausgestelltes Visum.

 

Diplomatische Vertretung

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

9 South Sathorn Road, Bangkok 10120
G.P.O. Box 2595
Tel.: 0066 2 - 287 900 0 / 213 24 13 / 285 66 29
Fax: 0066 2 - 2 87 17 76 (Kanzlei)
Fax: 0066 2 – 2 85 62 32 (Visastelle)
E-Mail: info@german-embassy.or.th
URL: http://www.german-embassy.or.th

Haftungsausschluss:

Unsere Reisehinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit. Eine Haftung für eventuell entstandene Schäden kann nicht übernommen werden.


Stand: Dezember 2014

 

 

 

 

 

KONTAKT INFO

BAL-Tours GmbH
Im Gewerbegebiet 22
D-76359 Marxzell

+49 (0) 72 48 / 93 20 94

info@bal-tours.de

 

Traumhafte Stände, pulsierende Metropolen, beeindruckende Sehenswürdigkeiten und viele fröhlich lachende Menschen, das ist Asien. Erleben Sie auf Ihrer individuell gestalteten Asien reise, Freude und Erholung pur.

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Pfaffenrot (Zentrale)
Montag bis Freitag:
von 09:00 bis 19:00 Uhr

Samstag:
von 09:00 bis 14:00 Uhr

 

Für Ihren Reiseschutz empfehlen wir ...

LifeCard Travel Assistance Rundreise

 

BILDQUELLEN

Bilder: Fotolia / GIATA / Kessler
www.pixabay.com
Hotel-Sterne = Landeskategorie

     

 

Ekomi Seal Rundreise International Air Transport Association Rundreise Tripwunder Banner Rundreisen

 

Anfrage · Impressum · Über Uns · Kontakt · AGB

 

 

Bal-Tours GmbH © 2017. Alle Rechte vorbehalten